Helpenstein fährt den ersten Sieg in der Landesliga ein

22. 09. 18
posted by: Super User
Zugriffe: 1489

Mit einem Punkt aus den ersten vier Spielen hat Helpenstein einen weitaus schwächeren Start hingelegt, als die Optimisten unter Helpensteins Fans nach dem fuminanten Aufstiegsjahr ohne Niederlage erwartet oder erträumt hatten. Der schwache Start hat sicher auch zu tun mit dem Fehlen wichtiger Spieler wie Dome Hahn oder Robin Jackels, aber bis dem Trainer alle Spieler wieder zur Verfügung stehen, wird es noch einige Spieltage dauern und die Mannschaft muss daher lernen, auch ohne einige Führungsspieler zu punkten. Trainer André Lehnen wirbelt heute die Mannschaft gegenüber dem Dremmen-Spiel kräftig durcheinander. Vor Torben Fritzsche spielen Höfels, Elsermann und Ciecior in der Dreierkette. Davor sichern Storms, Hayen und Hoitink die offnsiveren Han und Karpuz ab und im Angriff tummeln sich Schenesse und Körfer.

Bei strömendem Regen liefern sich beide Mannschaften einen Abnutzungskampf, der nur selten zu gefährlichen Strafraumaktionen und Abschlüssen führt, der aber durchaus unterhaltsam ist. Leider erzielt der Gast  den ersten Treffer des Spiels. In der 35. Minute nämlich ist nach einer Flanke in den Strafraum ein Gästespieler schneller mit seinem Kopf am Ball als Torwart Fritzsche mit seinen Händen. Helpenstein läßt sich aber dadurch nicht aus dem Konzept bringen und such weiter seine Chance. Julian Hahn prüft den gegnerischen Torwart mit einem satten Schuss auf 14m, doch der Keepeer ist auf der Hut. Als sich Helpensteins Fans schon mit einer Gästführung zur Pause abgefunden haben, fasst sich Ron Elsermann ein Herz, dribbelt sich von der Mittellinie an durch ein halbes Dutzend Gegenspieler bis zum Strafraum, findet hier inmitten eines Pulks von Gegenspielern die Lücke und schiesst zum viel umjubelten Ausgleich ein.

Beflügelt vom Ausgleich ist Helpenstein nach der Pause das aktivere Team, hat mehr gefährliche Abschlüsse. Julian Hahn verlängert einen Ball mit dem Kopf in die rechte Fünf des gegnerischen Tores, doch der Gästkeeper macht sich lang und pariert den Ball artistisch. Christian Körfer versucht mit einem sehenswerten Heber den Torwart zu überwinden, doch der Ball fällt knapp hinter der Latte aufs Tornetz. In der 85. Minute aber läßt Christian Körfer Helpenstein jubeln. als er von der rechten Strafraumseite aus mit einem platzierten Linksschuss einnetzen kann.

Diese Führung verteidigt Helpenstein geschickt bis zum Ende der Nachspielzeit.

 

Aufstellung: Torben Fritzsche -  Hendrik Höfels, Ron Manfred Elsermann, Tom Ciecior -  Florian Storms, Julian Hahn (74' Max Leon Gerighausen (90'+3' Kristof Stender)),  Henrik Hayen, Ibrahim Karpuz (85' Lukas Appel), Rocco Hoitink  -  Yannik Schenesse (65' Robin Langer (90'+4' Niklas Brunen)), Christian Körfer

Tore: 0:1 Marcel Reisgies (35'), 1:1 Ron Manfred Elsermann, 2:1 Christian Körfer (85')

Schiedsrichter: Blechmann, Sebastian (Aachen)

Schiedsrichterassistent: Reisen, Tim - Wunderlich, Arno