Helpenstein schlägt im Viertelfinale TuS Rheinland Dremmen

Geschrieben von Super User
on 13 August 2019
Zugriffe: 442

Beide Mannschaften spielen von Beginn an auf Sieg, so dass sich ein durchaus ansehnliches Spiel entwickelt, in dem beide Mannschaften zu Chancen kommen. Das erste Highlight ist nach 10 Minuten ein Kopfball von Julian Hahn, der vom linken Lattenkreuz abprallt. Danach ist Helpenstein leicht überlegen. Ein scharf geschossener Freistoss von Dominik Hahn kommt zum freistehenden Sahan Akgün auf der linken Seite, doch Sahan kann den Ball nicht aufs Tor bringen.Nach etwas mehr als einer halben Stunde erläuft Robin Langer einen weiten Pass von Yannik Fongern und hebt den Ball über den Dremmener Torwart. Das Timing ist goldrichtig, ein heransprintender Dremmener Spieler schafft es nicht mehr, den Ball vor der Linie zu entschärfen. Wenige Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit narrt Yannik Thiessen seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze, umkurvt ihn und entscheidet sich dann gegen den Abschluss und spielt den Ball zu Julian Hahn, der jedoch einen Dremmener Spieler auf der Torlinie anschiesst. So ist die Helpensteiner Führung zur Halbzeit mehr als verdient,

 


Über die zweite Hälfte kann ich nicht mehr berichten, da ich sie wegen anderer Verpflichtungen nicht sehen konnte. Da keine weiteren Treffer mehr fielen, ist Helpenstein im Halbfinale und trifft am kommenden Mittwoch auf Landesligist Union Schafhausen.

Aufstellung: Kaminski -  Akgün, Ekmekci, Appel - Stender (77' Nathan Jones), Hermanns,  D. Hahn, Thiessen, J. Hahn (72' Dirk Halfpap), Langer  - Fongern (88' Calvin Francis)

Tore: 1:0 Robin Langer (36')

Schiedsrichter: Heiko Holz (Hückelhoven)

Schiedsrichterassistenten: Thomas Handschuhmacher, Tom Eisentraut