Helpenstein siegt im Verfolgerduell

Mit Süsterseel stellt sich heute ein Gegner vor, der mit 3 Punkten Rückstand auf Helpenstein den 4. Platz belegt. Helpenstein ist personell gut gerüstet für dieses Duell, denn es fehlen nur Christian Kledtke und René Fell. Im Gegensatz zur Vorwoche ist aber Niklas Hermanns wieder dabei. Die Zuschauer sehen in der ersten halben Stunde ein interessantes Spiel zweier taktisch sehr gut eingestellter Mannschaften. Die aktivere Mannschaft ist Helpenstein, aber Süsterseel schließt nach jedem Ballverlust sehr schnell die Reihen und gewährt den Gastgebern kaum Räume für erfolgreiche Offensivaktionen. Helpenstein kombiniert gut bis zum gegnerischen Strafraum, aber der letzte Pass ist oft zu ungenau. In der 22. Minute muss Lukas Appel verletzt ausscheiden, für ihn kommt Moritz Rachau ins Spiel. Niklas Hermanns übernimmt den defensiven Part von Lukas Appel, Moritz Rachau orientiert sich mehr nach vorne und wechselt schließlich auch mit Julian Hahn die Seiten. In der 34. Minute setzt sich Moritz mit einem schönen Sololauf zur Torauslinie durch und flankt von dort zu Robin Langer, der per Kopf den gegnerischen Torwart zum 1:0 für Helpenstein überwindet. Diese Führung hat bis zur Pause Bestand.

Nach der Pause beginnt Helpenstein sehr schwungvoll und wird belohnt. Diesmal ist es Julian Hahn, der sich im Strafraum durchsetzt und den Ball von der Torauslinie aus hart und flach nach innen spielt, wo Kristian Wurzer schnell reagiert und dem gegnerischen Torwart mit einer Direktabnahme keine Chance läßt. Kurz darauf vergibt Yannik Fongern aus kurzer Distanz die Vorentscheidung, als er aus kurzer Distanz den Ball am Torhüter vorbei schlenzen will, diesem aber in die Arme spielt. In der 66. Minute ist es schließlich Yannik Thiessen, der sich unwiderstehlich bis zur Torauslinie durchtankt und dem am Fünfmeterraum lauernden Jens Przystav den Ball hart in den Fuß spielt. Dem 3:0 hätte Jens wenig später fast das 4:0 folgen lassen, aber nachdem er mehrere Gegenspieler und auch den Torhüter umspielt hat, schiesst er den Ball nur an den Pfosten. Den Schlusspunkt setzt in der 85. Minute Robin Langer mit seinem zweiten Treffer. Den Assist verdient sich Mohamed Lamine Soumah, der sich mit seiner Schnelligkeit von seinen Gegenspielern absetzt und das Auge für den besser postierten Robin Langer hat. Die Helpensteiner Zuschauer haben heute allen Grund, stolz auf ihre Mannschaft zu sein.

Aufstellung: Behnke -  Wurzer, Ekmekci, Jones, Appel (22' Moritz Rachau) - Hahn (76' Marcel Malek), Przystaw, Fongern, Thiessen (80' Mohamed Lamine Soumah) - Langer, Hermanns

Tore: 1:0 Robin Langer (34'), 2:0 Kristian Wurzer (48'), 3:0 Jens Przystaw (66'), 4:0 Robin Langer (85')

Schiedsrichter: Ibrahim El Miri (Mönchengladbach)